gegen Ektoparasiten

Die Bekämpfung von Karpfenläusen und sonstigen parasitischen Krebsen wie Ankerwürmern (Lernaea) oder anderen Copepoden (z.B. Ergasilus) war bisher nur mit verschreibungspflichtigen oder giftigen Wirkstoffen möglich. Die Parasiten schaden dem Fisch nicht nur direkt durch das Blutsaugen, sondern können auch andere Krankheitserreger übertragen.
Mit Argulol® gibt es nun ein frei verkäufliches und hochwirksames Präparat: Das Heilmittel erfasst nicht nur gerade saugende Parasiten, sondern auch frei schwimmende Krebstiere. Bereits nach 24 Stunden ist die Behandlung abgeschlossen; zur Erfassung zwischenzeitlich geschlüpfter Parasiten ist eine Wiederholung nach 3 Wochen sinnvoll.

Besonders angenehm für Teichbesitzer: Nach der Anwendung ist kein Wasserwechsel erforderlich, der vor allem bei größeren Anlagen immer mit erheblichem Aufwand verbunden ist!

Wirkstoff: Es basiert auf einer Wirkstoffkombination aus Emamectinbenzoat und Denatoniumbenzoat.

Argulol®  ist in folgenden Größen im Fachhandel und über die Firma Sera erhältlich

[Packungsinhalt 100 ml]